Kölner Stadtanzeiger 10.06.2021

Kölner Stadtanzeiger vom 10.06.2021

In dem ersten Absatz wird die Zahl der geplanten Wohneinheiten mit 140 angegeben, tatsächlich ist in der jetzigen Planung die Zahl der Wohneinheiten von 120 auf 170 erhöht worden.

Im letzten Absatz wird die Erklärung der Stadt wiedergegeben, dass der Bedarf an Wohnraum höher zu bewerten sei als der Schutz des Kulturraumes. Tatsächlich hat diese Aussage nicht Herr Fachbereichsleiter Lamberty, sondern Herr Bürgermeister Freytag getroffen. Zu dieser Einschätzung hat das Deutsche Nationalkomitee e.V. des International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) bereits in seiner Stellungnahme vom April 2020 ausgeführt:

Der angeführten Befriedigung des Bedarfs an Wohnungen wird nach Erachten des Eingabenstellenden in fehlerhafter Weise gegen die landes- und regionalplanerischen Ziele ein Vorrang eingeräumt, der zur Vernachlässigung höchst bedeutsamer Parameter der Welterbeeigenschaft der Schlösser Augustusburg und Falkenlust und damit letztlich zu deren Gefährdung führt.“