DENKmal!

Schwadorf ist über 900 Jahre alt und mit seinen mittelalterlichen Wegen und typischen Bauten so erhaltenswert, dass der gesamte Ortskern von der Landes- und Regionalplanung als schützenswerte Kulturlandschaft eingetragen wurde.

Kulturlandschaften sind regional typische Landschaften, in denen die menschliche Geschichte in besonderer Weise wahrnehmbar und erlebbar wird. Als kulturelles Erbe sind sie Grundlage für die kommunale und regionale Identität.

Das geplante Baugebiet „Östlich Lindenstr. / westlich An der Schallenburg“ belegt die Feldflur vor der jahrhundertealten Ortskante im Norden des Ortes. Die Landes- und Regionalplanung hat auch diesen Freiraum zwischen dem UNESCO Welterbe Schloss Augustusburg und Schwadorf als besonders schützenswert definiert. Er muss erhalten bleiben!

In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause hat die Stadt erklärt, aufgrund der bereits eingegangenen massiven Bedenken des Denkmalschutzes in eine grundsätzliche Neuplanung eintreten zu müssen. Erhebliche Bedenken wurden von allen maßgeblichen Institutionen des Denkmalschutzes formuliert, einschließlich von ICOMOS, der Fachberatung der UNESCO-Welterbestätten.

Die Stadt spricht bisher nur von einer Neuplanung.

Wir fordern weiterhin die Planungen einer Bebauung ganz aufzugeben!

Sie können dieses Anliegen mit Ihrer Unterschrift unterstützen und dazu beitragen, Schwadorf als einen lebenswerten Ort mit attraktiver Naherholung zu erhalten.