Aktuelles

Am 2.8.2021 haben Vertreter*innen von DENKmal-bruehl.de dem Bürgermeister der Stadt Brühl vor dem Rathaus die bis dahin gesammelten Unterschriften gegen die aktuellen Planungen der Stadt Brühl übergeben. Wir haben nochmals unsere Forderung nach einer sinnvollen und ausgewogenen Stadtentwicklung formuliert, die neben der Siedlungsentwicklung auch die Sicherung der Freiflächen, Agrarbereiche, Grünzüge und Kulturlandschaft in den Blick nimmt und hierbei die verbindlichen Vorgaben der Raumordnungsplanung (Landesentwicklungsplan und Regionalplan) einhält.

Dorothee Schulten überreicht die rote Mappe mit den ausgedruckten Unterschriften an Bürgermeister Freytag.

Bei der Übergabe waren mit Dr. Kretzschmar und Dr. Stevens Vertreter des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (RVDL) vor Ort. Sie betonten, dass UNESCO-Welterbestätten und ihre Umgebung einen besonderen Schutz genießen und dass sie, sofern sie durch Planung betroffen sind, in internationale Verfahren einzubinden sind. Der RVDL hat sich daher in einem Schreiben an das World Heritage Center (UNESCO Paris) gewandt, um sicherzustellen, dass diese Verfahren in Brühl für die Schlösser Augustusburg und Falkenlust eingehalten werden.

Dr. Kretzschmar erläutert die Bedeutung des Schreibens an das World Heritage Center in Paris, das Dr. Stevens (M.) versandfertig zeigt.

Der Kölner Stadtanzeiger hat von der Übergabe der Unterschriften berichtet. Tagesstand am 02.08.2021 waren 2.588 Unterschriften; inzwischen ist mit den 103 händischen Unterschriften die Marke von 2.600 Unterschriften überschritten. Die Sammlung der Unterschriften geht weiter!